Queen Victoria's Tagebücher

Die Online-Ausgabe der Tagebücher von Queen Victoria beruht auf vier verschiedenen Versionen, deren Originale insgesamt 141 Bände auf 43.765 Seiten umfassen. Die Einträge der damals 13jährigen Kronprinzessin beginnen im Jahr 1832 und enden am 13. Januar 1901 – neun Tage vor Victorias Tod.

Die erste Version umfasst 13 Bände von Victorias Originalmanuskripten aus den Jahren 1832 bis 1836. Die zweite Version liegt in 111 Bänden vor.  Sie existieren nur noch als handschriftliche, durch Victoria autorisierte, verkürzte  Abschriften, die  von ihrer jüngsten Tochter  Beatrice angefertigt wurden. Sie beinhalten den Zeitraum von 1837, dem Jahr von Victorias Thronbesteigung, bis zu ihrem Tod im Jahr 1901. Die Originale wurden nach ihrem Willen vernichtet. Weitere 13 Bände umfassen maschinenschriftliche Transkriptionen der Tagebücher von 1832 bis zum Februar 1840, dem Jahr der Eheschließung von Albert und Victoria. Sie wurden für  Lord Esher, dem ersten Verwalter der Royal Archives angefertigt, der die Abschriften als Grundlage für die Herausgabe der zweibändigen gedruckten Tagebuchausgabe „The Girlhood of Queen Victoria“  benutzte.  In die Online-Version sind  ferner vier Bände mit von Victoria eigenhändig verfassen Tagebuchentwürfen eingeflossen, in denen sie Besuche von und bei königlichen Familien in ganz Europa beschreibt.  Keine der Versionen enthält also den kompletten Berichtszeitraum 1832 bis 1901.

Mit der Online-Ausgabe sind alle Tagebücher in eine durchgehende chronologische Abfolge gebracht worden. Parallel zu jedem – übrigens gut lesbaren - handschriftlichen Originaleintrag  wird  eine druckschriftliche Version angezeigt. Daneben bieten ein Personen-  und ein Ortsregister komfortable Suchmöglichkeiten. Allein unter dem Stichwort „Coburg“  sind mehr als 500 Einträge zu finden. Über einen eigenen Link können auch die  Zeichnungen, mit denen die Tagebücher illustriert sind, betrachtet werden.

Die Royal Archives in Windsor hatten  Queen Victorias Tagebücher  in Zusammenarbeit mit der Bodleian Library der Universität Oxford bereits im Jahr 2012 zum 60jährigen Thronjubiläum von Königin Elizabeth II.  online gestellt.


Recherche Intern:
Mit diesem Zugang ist die Nutzung der von der Landesbibliothek lizenzierten elektronischen Medien in den Bibliotheksräumen möglich

Recherche Extern:
Mit diesem Zugang ist die Nutzung der von der Landesbibliothek lizenzierten elektronischen Medien auch außerhalb der Bibliothek möglich. Voraussetzung ist ein Benutzerausweis.

Top