Article

Verꓘehrte Welt. Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen und sein Werk

Grimmelshausen: Das wunderbare Vogel Nesst, Titelkupfer. LB Coburg: Cas A 4460

Mit Simplicissimus und anderen Charakteren schuf der barocke Schriftsteller Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen (1622/23-1676) Figuren, die den Menschen seiner Zeit einen närrischen Spiegel vorhalten sollten. Grimmelshausen reagierte damit auf die bitteren Erfahrungen des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648), der für ihn viele dunkle und nur wenige helle Seiten am Menschen sichtbar gemacht hatte. Die Welt, so was das Credo seiner Figuren, will betrogen werden. Macht, Eitelkeit, Gier, Bösartigkeit, Grausamkeit und Dummheit werden als grundlegende Triebkräfte des Menschen beschrieben, die die gesellschaftliche Ordnung zerstören. Damit der Mensch diese verkehrte Welt erkennen kann, waren aus Sicht Grimmelshausens Parodie, Derbheit und Witz die probaten Mittel. Auf diesem Weg, so war seine Hoffnung, gelangt der Mensch zur Erkenntnis eines christlich-tugendhaften und ehrbaren Lebens.

Die Ausstellung der Landesbibliothek Coburg nimmt den 400. Geburtstag von Grimmelshausen zum Anlass, Leben und Werk dieses Schriftstellers, der über viele Jahre als Soldat diente, zu beschreiben.

Die Bibliothek greift hierfür auf ihren reichhalten Bestand an frühen Grimmelshausen-Drucken aus dem 17. Jahrhundert zurück, darunter sehr seltene Ausgaben. Die Ausstellung veranschaulicht mittels weiterer zeitgenössischer Schriften anderer Autoren den historischen Hintergrund von Grimmelshausens Werken, die nicht ohne Nachwirkungen bis in die Gegenwart hinein geblieben sind.

 

Mittwoch, 25. Januar 2023 bis Donnerstag, 06. April 2023

Silbersaal, Schloss Ehrenburg

 

Feierliche Eröffnung

Mittwoch, 25. Januar 2023, 18.15 Uhr

Andromedasaal, Schloss Ehrenburg

 

Die Ausstellung kann während der üblichen Öffnungszeiten und nach entsprechender Vereinbarung besichtigt werden.

 

Termine für Kuratorenführungen:

Mittwoch, 1. Februar 2023, 17 Uhr

Mittwoch, 15. Februar 2023, 17 Uhr

Mittwoch, 15. März 2023, 17 Uhr

Donnerstag, 30. März 2023, 17 Uhr

 

Weitere Sonderführungen für Gruppen und Schulen sind nach Voranmeldung möglich.

Informationen zum Begleitprogramm und Flyer.

Begleittexte der Ausstellung

Top