Ausstellungen & Begleitpublikationen

200 Jahre nach der Niederlage Napoleons(1769-1821) bei Waterloo 1815, seiner endgültigenAbdankung und seiner Verbannung nachSt. Helena ist es Zeit, die Geschichte des Feldherrnund Kaisers der Franzosen aus dem Blickwinkelder ehemaligen Verbündeten Bayern und Sachsen-Coburg-Saalfeld zu erzählen.

Weiterlesen

Die Ausstellung „Luther-Fabeln“ von Otmar Alt bot den Anlass, gleichzeitig eigene Bücher der Landesbibliothek mit Bearbeitungen der Aesop-Fabeln in verschiedenen Sprachen von der frühesten Luther-Übersetzung über Klassiker-Ausgaben bis zu freien Bearbeitungen durch La Fontaine, Lessing und Gellert...

Weiterlesen

„Verbum domini manet in aeternum“[1] Die Ausstellung beschäftigt sich mit der Herkunft Herzog Johann Casimirs. Sie lenkt den Blick auf seine Herkunft aus dem kurfürstlich-ernestinischen Haus Sachsen. Dem politischen Einsatz seiner Vorfahren für den „wahren Glauben“ verdankt die Reformation ganz...

Weiterlesen

Zum Kernbestand der Landesbibliothek gehört die rund 60.000 Bände umfassende Hof- und Staatsbibliothek. Der Aufbau dieser in geradezu enzyklopädischem Stil angelegten Sammlung ist den Coburger Herzögen Ernst Friedrich von Sachsen-Coburg-Saalfeld (reg. 1764-1800) und vor allem dessen Sohn Franz...

Weiterlesen

D. Ernst Faber, dem China-Missionar aus Coburg, ist diese Ausstellung zum 175. Geburtstag gewidmet.

Weiterlesen

„Von einem Künstlerbuch spricht man, wenn es ein Künstler gemacht hat, oder wenn er sagt, es sei eines" (Marcel Duchamp, französisch-US-amerikanischer Maler und Objektkünstler, 1887-1968)

 

Künstlerbücher im weitesten Sinne sind als eine eigene Kunstgattung des 20. Jahrhunderts anzusehen. Der...

Weiterlesen

Aus Kindertagen klingt es uns allen noch im Ohr: „Es war einmal…" ist sicherlich der häufigste Beginn einer, nein, vieler Geschichten, die wir kennen. Anheimelnd wirkt dieser Anfang, wie erzählt klingen die Märchen, auch wenn sie vorgelesen werden. Doch die Brüder Grimm wollten nicht nur „schöne...

Weiterlesen

Vom 6. September bis 01. Dezember zeigt die Landesbibliothek Coburg in ihrem Vorsaal die Ausstellung „Die Dunkelgräfin von Eishausen“. Sie erinnert damit an die geheimnisvolle, stets verschleierte Dame, die seit 1810 mit einem Begleiter im Schloss von Eishausen residierte. Schon kurz nach ihrem Tod...

Weiterlesen

Im Rahmen eines Kurses der regionalen Begabtenförderung in Oberfranken widmeten sich sechs Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Casimirianum Coburg der Vorbereitung und Präsentation dieser Ausstellung. Unter Leitung von Studiendirektorin Margit Schmaderer vom Casimirianum und Dipl-Bibl. Renate...

Weiterlesen

Anlässlich des Albert-Jahres in Zusammenarbeit mit der Trachtenberatung Oberfranken.

 

Eine Besinnung auf ländliche Lebensart und Kleidung gab es im 19. Jahrhundert keineswegs nur in Bayern.

Weiterlesen
Top